Der „Come Together“-Theater Campus – #CTTC ‘21

Die Herbstferien 2021 nutzten motivierte und engagierte junge Menschen zwischen 12 und 17 Jahren, um auf dem „Come Together“ – Theater Campus, unter der künstlerischen Leitung von Christopher Wittkopp, eine Stückentwicklung auf die Bühne zu bringen. In sieben Tagen entwickelten die Mitwirkenden in den Bereichen Kostüm/Maske (Claude Lecher, in Leitung von Michaela Kirn), Bühnenbild/Ausstattung (Chanice Kurz und Johanna Weiß, i.L.v. Johannes Müller), Schauspiel (Anna Ortwein, Dominik Dobusch, Helene Prescha, Jessica Stein und Sofie Koerber, i.L.v. Stefanie Sarah Held) und Musik (Aimee Clauss, Elena Meyder, Hannah Lang, Louis Clauß Maya Konnerth und Maximilian Rozsa, i.L.v. Markus Bader) eine Musiktheaterproduktion und brachten sie am Sonntag, den 07.11.2021, auf die Bühne. Geprobt und gespielt wurde in der Chapel in Göppingen.

Das Stück mit dem Titel "Tabula Rasa" erzählt von den Interessen, Lebensrealitäten und Wünschen dieser jungen Menschen. Eingeschlossen in einem Klassenzimmer suchen sie, wie in einem „Escape-Room“, nach einer Lösung dafür, wie eine gemeinsame Geschichte zu schreiben sei und verhandeln dabei ihre verschiedenen Lebensrealitäten. Begleitet durch musikalische Klassiker wie „Smells Like Teen Spirit“ von Nirvana, „Whatever“ von Oasis oder „Come Together“ von The Beatles, vermengte das Musiktheaterstück musikalisches Konzert, klassisches Sprechtheater und zeitgenössische Performance in eine Vorstellung. Die jungen Protagonist*innen gaben sich nicht nur spielerisch und textsicher, vielmehr dringlich und routiniert in ihrem Handeln und regten nicht nur ihre Eltern zum intensiven Austausch an. Veranstaltet wurde der „Come Together“ – Theater Campus von den Staufer Festspielen in Kooperation mit der Fabrik für Kunst und Kultur e.V. und dem Haus der Familie Göppingen / Villa Butz e.V..
Schauspiel
Im Bereich Schauspiel konnten die Teilnehmer*innen gemeinsam mit einer professionellen Regisseurin die Handlung eines Theaterstücks entwickeln und dieses auf der Bühne dem Publikum präsentieren. Die Jugendlichen bekamen so die Chance gerade die Themen einzubringen, die sie selbst beschäftigen, und auf der Bühne zu zeigen was in ihnen steckt.

Tanz
Im Bereich Tanz wurden zu bestimmten Szenen des Stücks eigene Tanz-Choreografien entwickelt und im Rahmen des Theaterstücks auf die Bühne gebracht.

Musik
Im Bereich Musik bekamen die Teilnehmer*innen die Chance sich in der Band miteinzubringen und zusammen mit den Bühnenprofis für die musikalische Begleitung des Theaterstücks zu sorgen. So konnten die Jugendlichen ihr musikalisches Talent zeigen und die Bühne rocken.

Kostüm
Im Bereich des Kostüms konnten die Teilnehmer*innen gemeinsam mit unserer professionellen Gewandmeisterin die Kostüme der Kolleg*innen auf der Bühne zusammenstellen und dabei einen Einblick in den Kostümfundus der Staufer Festspiele gewinnen.

Bühnenbild
Im Bereich Bühnenbild konnten die Teilnehmer*innen gemeinsam mit einem professionellen Bühnenbildner die Chapel und die Bühne zu einem gemeinsamen Spielort gestalten und sich mit verschiedensten Materialien und Werkzeugen außeinandersetzen.

Das Kreativteam:
Christopher Gerhard Wittkopp (Künstlerische Leitung/Regie)
Hannes Müller (Bühnenbild)
Markus Bader (Musik)
Michaela Kirn (Kostüm)
Stefanie Sarah Held (Schauspiel/Regie)

Das Projekt „come together“ wird gefördert durch „Zur Bühne“ das Förderprogramm des Deutschen Bühnenvereins im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.