“Come Together” - Workshop Campus ´22 -  #CTWC´22

Entdecke, was in dir steckt!

Workshops für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren
Egal, ob du neue Fähigkeiten erlernen oder bereits bestehende ausbauen willst:
erlebe eine bunte Collage an Workshopangeboten und belebe die Chapel, zusammen mit Profis und anderen Teilnehmer*innen,
 zu einem surrenden Bienenstock der Jugendkultur!
Vorerfahrungen? Für alle Workshops (außer Band-Arrangement/-Recording-> Instrument oder Vocals) gilt: Nicht notwendig, aber willkommen
Language? No problem

Dance Workshops

„Tanzt, tanzt, sonst sind wir alle verloren!“
Wenn dieses Zitat von Pina Bausch nicht spurlos an dir vorüber geht, du nicht stillhalten kannst, wenn die Musik angeht, dein Kopf anfängt zu nicken, dein Fuß anfängt zu wippen, dann bist du hier genau richtig!
Das CTWC hat zusammen mit Dozent*innen von Tanzkraftwerk einen Blumenstrauß an Dance – Workshops zusammengestellt:
Commercial, Veronika Besnosow (Mo, 29.08., 14:00 – 18:00)
Commercial ist ein Tanzstil, der sich aus vielen anderen Stilen (wie z.B. New Style, Jazzfunk, Street, Hip Hop und Modern) zusammensetzt und wird erst durch die eigene Interpretation vollkommen.
In diesem Workshop geht es um das Erarbeiten einer Choreografie. Wichtig ist hierbei der Ausdruck, die Energie und die Performance.
Kosten: 15€
Hip Hop Basics, Veronika Besnosow (Di, 30.08., 09:00 – 13:00)
Die Tanzrichtung Hip Hop entwickelte sich in den 1970er Jahren als Teil der Hip Hop Kultur. Sie besteht aus vielen verschiedenen Stilrichtungen wie Breakdance, Popping, Locking, Boogaloo und Krumping.
Durch die Unterhaltungsindustrie etablierte sich in den 1980ern die kommerzielle Version des Hip Hops, die als Newstyle bezeichnet wird.
Im Basic Kurs geht es vor allem, um die Grundlagen des Hip Hops. Unter Beachtung des besonderen Feelings und Grooves werden die Grundschritte erlernt und in einer Choreographie verbunden.
Kosten: 15€
Hip Hop Choreography, Stefanie Schmidt (2-Tages-Workshop: Di, 30.08. + Mi, 31.08., jeweils 14:00 – 18:00)
Im Hip Hop Choreography Workshop geht es, im Vergleich zum Basic Workshop, um das Erlernen einer komplexeren Choreografie.
Am ersten Tag übt ihr gemeinsam mit Stefanie einen Tanz ein, den ihr dann am zweiten Workshoptag nochmal vertiefen werdet. Dazu gehört die Erstellung einer Aufstellung und das Arbeiten an der Synchronität.
Kosten: 30€
Contemporary, Berdem Calpucu (Do, 01.09., 09:00 – 13:00)
Contemporary ist geprägt von fließenden, lässigen Bewegungen. Auch werden verschiedene Schwerpunkte aus anderen Tanz-Stilen bzw. -Richtungen aus der aktuellen Tanzszene mit einbezogen.
Beginnen werdet ihr diesen Workshop mit den Grundlagen, welche ihr mit verschiedenen Übungen vertieft. Dazu gehören unter anderem Drehungen, Sprünge und Floorwork. Anschließend werdet ihr eine Choreografie erarbeiten.
Kosten: 15€
Breakdance, Zafer Kosar + Marco Firle (Do, 01.09., 14:00 – 18:00)
Breakdance wird zum größten Teil Freestyle getanzt und jeder individualisiert sich durch seinen eigenen Style. Das heutige Battlesystem enthält ebenso Choreografien oder auch Commands.
Die ersten 1/2 Stunden werden die Basics beigebracht: TopRocks, Babyfreeze, Six Step, Three Step, KickOuts, CC‘s.
Im weiteren Verlauf werden wir auf Taktgefühl und Kreativität eingehen und Powermoves wie z.B. die Windmühle, Swipes oder Headspin werden gezeigt und beigebracht.
Kosten: 15€
Für alle CTWC-Dance – Workshops gilt:
bequeme, sportliche Klamotten/Schuhe anziehen und genügend zum Trinken mitbringen!

Weitere Workshops

Graffiti - Workshop, Moritz Saalmüller (4-Tages-Workshop: 29.08.-01.09. Mo+Di: 09:00 – 13:00, Mi+Do: 14:00 – 18:00)
In beinahe jeder Stadt auf der ganzen Welt begegnen sie uns: Graffiti!
Auf Wänden, Plakaten, in Jugendhäusern oder auf Zügen. Doch was ist legal, was illegal?
Was unterscheiden „tags“ von „pieces“? Erst die Outlines, dann die Fillins? Welche Cap für was? Antworten auf Fragen wie diese, viel geklapper und gezische und vieles mehr beim Graffiti – Workshop!
Kosten: 60€
Bringt Schuhe und Klamotten mit, die Lack abbekommen dürfen: den Lack kriegt ihr nicht mehr raus!
Sculpture-Creating - Workshop, Johannes Müller (4-Tages-Workshop: 29.08.-01.09. Mo+Di: 09:00 – 13:00, Mi+Do: 14:00 – 18:00)
Sculpture-Creating - Workshop: “Am Anfang war das Nichts“, oder so ähnlich... Doch wenn am Anfang nichts war, wie konnte dann was entstehen?
Erlebe wie aus verschiedensten Dingen, die sich auch in unseren Kellern sammeln könnten, wahre Kunstwerke entstehen!
Werke: denn es wird gewerkelt, gegrübelt, geschraubt, gehämmert, gebohrt, gesägt, gemalt, ge-...
Kunst: denn es entstehen Skulpturen, die an der Chapel ausgestellt werden!
Kosten: 40€
Bringt Schuhe und Klamotten mit, die Farbe oder einen Riss abbekommen dürfen: wo gehobelt wird, fallen Späne!
Band-Arrengement/-Recording – Workshop, Mit Markus Bader und Anton Hendel (2-Tages-Workshop: entweder Mo, 29.08. + Di, 30.08., 09:00 – 18:00 oder Mi, 31.08. + Do, 01.09., 09:00 – 18:00)
Dein Instrument hast du drauf, deine Stimme ist geölt. Doch was braucht es, um in einer Band zu spielen? Wie arrangiere ich mich musikalisch mit anderen Musiker*innen?
Und wenn wir unseren Sound gefunden haben: wie kriegen wir ordentliche Aufnahmen hin? Wie können wir sie in der Postproduction noch bearbeiten, mit Samples verfeinern? #rererereeeeeeemix!
Mit Markus Bader und Anton Hendel werdet ihr nicht nur diesen Fragen auf den Grund gehen können!
Kosten: 40€
Cajón-Build&Play – Workshop, Martin “Mädde” Sauer (2-Tages-Workshop: entweder Mo, 29.08. + Di, 30.08., 14:00 – 18:00 oder Mi, 31.08., + Do, 01.09., 09:00 – 13:00)
Ob zu Hause, im Garten, am Lagerfeuer, am Strand, auf der Bühne oder auf der Straße: das Cajón macht überall eine gute Figur und nicht nur der unverwechselbare Klang macht es zu etwas ganz besonderem.
Die beliebte Sitztrommel kann jede*r spielen, passt so gut wie in jede Musikrichtung und wirkt auch als Soloinstrument. Zusammen mit Beruftrommler und Cajónspezialist Martin “Mädde” Sauer aus dem Hause Schlagwerk und anderen Teilnehmer*innen, baust und gestaltest du nicht nur deine eigene, einzigartige Cajón, sondern lernst auch mit ihr umzugehen!
Kosten: 60€ (inkl. Cajón-Bausatz von Schlagwerk)
Improtheater – Workshop; Stefanie Sarah Held (2-Tages-Workshop: Mo, 29.08. + Di, 30.08., 15:00 – 19:00)
“Leben ist was passiert, während du dabei bist Pläne zu machen und dann...”
Schon John Lennon wusste: im Leben läuft nicht immer alles wie geplant. Auf der Bühne auch nicht und hier sowieso nicht: Hier entstehen Figuren und Geschichten aus dem Moment heraus!
Klingt nach Stress? Das Gegenteil ist der Fall. Du trainierst deine Lachmuskeln, testest deine Grenzen, bewegst dein Herz mit anderen Teilnehmer*innen und Stefanie Sarah Held.
Kosten: 30€
Bequeme Klamotten sind von Vorteil: wir bewegen uns!
Feel/Think/Speak-Performance – Workshop (14 – 17 Jahre), Christopher Gerhard Wittkopp (2-Tages-Workshop: Mi, 31.08. + Do, 01.09., 09:00 – 13:00)
Sei es ein Referat vor einer Klasse, ein Social-Media-Auftritt, eine Bühne vor einer Gemeinde oder einer Demonstration: eine Rede halten vor vielen Menschen? „Oh my gosh!“ Aber woran liegt das? Was kann ich dagegen machen?
Und wie lerne ich nur diesen verdammten Text auswendig? Getreu dem Motto der Beginner „Erst fühlen, dann denken, dann reden“ geht ihr gemeinsam mit dem Schauspieler, Performer und Theatermacher Christopher Gerhard Wittkopp diesen Fragen nach und nehmt am Ende des Workshops für euch ein Video auf, das euch an folgendes erinnert wird: „Ich kann das!“
Kosten: 30€
Bequeme Klamotten sind von Vorteil: wir bewegen uns!
app2music_DE Workshop - Musikapps und mehr (4-Tages-Workshop: Mo, 29.08. – Do, 01.09., 10:00 – 18:00)
DoublNaturgeräusche aufnehmen. Beats bauen. Gemeinsam Musik machen. Egal welche Musik du gerne hörst: In diesem Workshop bist du genau richtig! In diesem Workshop lernst du, mit welchen Musikapps du Tablets und Smartphones in vielseitige Musikinstrumente verwandeln kannst. Wir werden mit Klängen experimentieren, eigene Beats produzieren und miteinander jammen. Begleitet werdet ihr dabei von Meik Landfried, der euch bei der Entwicklung eurer eigenen Ideen unterstützt.
Du musst kein Instrument spielen können, sondern nur eine Menge Lust mitbringen. Am Donnerstag, den 01.09. erwartet euch dann im Anschluss nach dem Workshop eine Abschlussperformance, in der ihr eure eigene Musik auf der Bühne präsentieren könnt.
Kosten: 0€ inkl. Verpflegung
Das Projekt „app2music“ wird im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ durch das BMBF gefördert.

An allen Workshop-Tagen gibt es zwischen 13:00 und 14:00 Uhr die Möglichkeit zu einem „Come Together“ mit Mittagessen, täglich wechselnd, unter 5€.

Anmeldung bis zum 15.07. erwünscht!

No money? Let’s talk about it!
Du möchtest dich zu mehreren Workshops anmelden? Schreibe uns eine Mail und wir finden heraus, was sich machen lässt!
Fragen zum Projekt an: Christopher G. Wittkopp
Tel: 0711 12260533
E-Mail: wittkopp@staufer-festspiele.de
come together, right now!
Der „Come Together“ – Workshop Campus ist eine Veranstaltung der Staufer Festspiele gGmbH in Zusammenarbeit mit der Fabrik für Kunst und Kultur e.V.
Gefördert durch das Impulsprogramm "Junge Perspektiven" des Landes Baden- Württemberg.