Hygienekonzept

Kultursommer im Mörikepark  

Falls Sie bereits Karten für eine der Veranstaltungen gebucht haben, finden sie hier weitere Informationen zu Ihrem Besuch.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Hygienekonzept.  

Das Veranstaltungsgelände im Mörikepark wird mit mobilen Gittern eingezäunt. Es wird einen vorderen (Reihe 1 -13) und einen hinteren Besucherbereich (Reihe 14-25) geben. Für die beiden Bereiche wird es zwei verschiedene Eintrittsbereiche geben. Die Eintrittsbereiche befinden sich im vorderen Bereich sowie im hinteren Bereich des Veranstaltungsgeländes auf der Seite „Mörikestraße“. Es werden Markierungen zur Einhaltung des Abstandes von 1,50m angebracht. Das Festivalgelände öffnet bereits 1h vor Konzertbeginn, um größeren Andrang zu vermeiden. Ein Kontakt der Gäste aus anderen Blöcken soll möglichst vermieden werden. Der Gang zwischen den Blöcken ist mindestens 2m breit. Der Abstand zwischen den Stuhlreihen jeweils 1,50 m.  

Beide Ein- und Ausgänge werden mit einem Ordnungspersonal besetzt, welches den Zu- und Abgang regelt. Die Ein- und Ausgänge werden gleichzeitig als Hauptfluchtwege aus dem Veranstaltungsgelände gut sichtbar gekennzeichnet.  

Getränkeversorgung

An einer Getränkestation können Getränke käuflich erworben werden.  Die Stationen werden jeweils mit einem Spuckschutz ausgestattet. Das Ausschankpersonal trägt Mund-Nase-Schutzmaske. Verzehr von Getränke darf nur an den aufgestellten Stehtischen oder am Platz erfolgen. Maximal 4 Personen dürfen sich an einem Stehtisch aufhalten, der Mindestabstand zum  Nachbartisch muss gewahrt werden. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist strengstens untersagt.

Zusätzlich wird aktiv auf das Göppinger Gastronomieangebot hingewiesen. Ziel ist es, dass auf dem Festivalgelände lediglich eine Grundversorgung hergestellt wird.  

  • Die zulässige Teilnehmerzahl von 500 Personen wird nicht überschritten.
  • Die maximale Personenzahl wurde anhand des eingereichten Bestuhlungsplanes und unter Berücksichtigung der Abstandsvorgaben aus §2 Abs.2 der CoronaVO BW ermittelt.

Für alle Teilnehmer werden entsprechend viele feste Sitzmöglichkeiten vorhanden sein. Der Gast wird beim Zutritt auf das Veranstaltungsgelände auf die Sitzplatzpflicht und das Tanzverbot hingewiesen. Plätze können nur platzgenau gebucht werden.